🇬🇧

Ja, warum nur? Das haben wir bisher erreicht. Die Antwort darauf, warum wir Vollzeit in ein Wohnmobil umziehen, kann einfach sein (wie wir sind): Warum nicht? Oder eben auch ein bisschen detaillierter.

Mit dem Masterplan,für ein Jahr um die Welt zu reisen, fragten wir uns: Wie? Womit? Wir haben uns entschieden, dass das Reisen in einem Wohnmobil die beste Option für uns ist: wir können unser ganzes Geraffel einpacken und es fährt mit uns mit, der Schlafplatz befindet sich direkt hinter dem Fahrersitz und wir können anhalten, wo immer wir unseren perfekten Platz gefunden haben. Wir sind nicht auf Reisegruppen, Agenturen oder überfüllte Hostels angewiesen. Es sind nur wir und unser Camper. Vielleicht ein paar Moskitos.

Für unsere geplante Route gibt es nicht viele Möglichkeiten. Nur mit dem Flugzeug zu reisen ist eine Qual für unseren Hund. Schiffe sind nicht sehr häufig gesehen. Gehen? Radfahren? Trampen? Auf keinen Fall. Wir haben von einigen Leuten gehört, die einen Teil unserer Route bereist haben (und erfolgreich waren). Also entschieden wir uns: Lasst uns um die Welt mit dem Auto fahren.

Die Vorbereitung hat sechs Monate gedauert, aber wir fühlen uns immer noch kopflos. Wir werden sehen, welche Freuden uns diese Reise bringen wird.

Ihr fragt euch immer noch: Was ist die Frage Nummer eins? Schaut auch demnächst wieder rein! 🙂

4 Comments

  1. Karsten Rudolf von Theel

    Ich wünsche euch alles gute !
    Immer Sonnenschein Essen Trinken soll euch immer münden.
    Niemals eine Panne !
    Das wir uns heil und gesund eins Wiedersehen !

  2. Alles Gute! Mein Daumendruck sei mit Euch. Ich hoffe, die Welt ist Euch auf Eurer Tour wohlgesonnen. Ich werde immer mal wieder vorbeischauen – Euch vielleicht auch gelegentlich ein wenig beneiden, aber im positiven Sinne; denn als ich in Eurem Alter war, wäre mir ein solches Unternehmen nicht möglich gewesen….

    • Hallo Hein, ganz lieben Dank für’s Daumendrücken, das können wir gut gebrauchen. Dann werden wir dich hoffentlich mit unseren Blogbeiträgen ab und zu ein bisschen in die Ferne entführen können. Viele liebe Grüße aus Sachsen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.